Sie befinden sich hier: Wandern/DJK Wandertage/2015 - 36. Wandertag
Sonntag, 18.08.2019

Noch Fragen?

Falls Sie noch Fragen haben senden Sie uns doch eine E-Mail.

wandern@djksparta.de

36. DJK Wandertag 2015 bei Eintracht Rüsselsheim

28.Juli 2015

Mit PKW`s fuhren wir individuell nach Rüsselsheim und nahmen dort traditionell am 36.DJK Landes-verbands Wander- und Familientag teil. Der Verein feiert in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag und richtete deshalb zum 5.Mal den Wandertag aus.
Der Wandertag begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst am Sportgelände an dem ca.150 Gläubige teilnahmen. Hubert Bach trug die DJK Fahne und Pfarrer Lukasz Szafera von St.Georg in Rüsselsheim hielt den Gottesdienst. Die Schola der Pfarrei St.Georg stimmte die Lieder „Halleluja“, „Wenn das Brot, das wir teilen“ und „Danke“ an. In seiner Predigt betonte der Geistliche besonders daß er froh sei, daß das Wandern in Rüsselsheim so beliebt sei. „Die Menschen mögen die Gemeinschaft, und bei der Wanderung der DJK spüren sie den Geist Gottes“.



Nach dem Gottesdienst gingen bei strahlendem Sonnenschein dann 220 Wanderer durch die Wälder von Rüsselsheim und Raunheim auf den farblich gekennzeichneten Strecken von 5, 10 oder fünfzehn Kilometern.
Bevor wir Spartaner auf die Strecke gingen, machten wir noch unser Gruppenfoto. Vom Eintracht Sportgelände aus wanderten wir dann Richtung Ostpark. Über eine kleine Brücke rechts abbiegend bis zur Thüringer-Strasse und weiter über den Hessenring bis zum Horlachgraben. Am Horlachgraben entlang erreichten wir bald die 1.Kontrollstelle. (Wendepunkt der 5kmStrecke) Nach kurzem Aufenthalt gingen 2 Spartaner auf der anderen Seite des Horlachgrabens wieder zurück. Für die anderen ging es geradeaus weiter eine Straße überquerend durch den Wald und über die Stockstrasse bis zur 2.Kontrollstelle (Streckenteilung und Wendepunkt der 10km Strecke)
Wir machten auch hier eine kurze Rast (2 Spartaner gingen hier die 10km Strecke zurück) und wanderten dann weiter die 15km Strecke dem Eichenrainweg ca. 1,5 km folgend und dann links bis an den Raunheimer Waldsee zum 3.Kontrollpunkt. Links abbiegend gingen wir wieder bis zur asphaltierten Stockstraße und links weiter erreichten wir dann wieder die 2.Kontrollstelle. Nun rechtsabbiegend vorbei am Naturfreundehaus gingen wir wieder die gegenüberliegende Seite des Horlachgrabens dem wir ca. 2km folgend und wieder über die Thüringer-Strasse das Sportgelände erreichten.
Wir suchten uns einen schattigen Platz und stärkten mit Essen und Trinken. In geselliger Runde unter-hielten wir uns über die Eindrücke die jeder auf seine Weise erlebt hatte.
Gegen 15.00Uhr wurde dann die Siegerehrung von der DJK LV-Vorsitzenden M.Kaiser durchgeführt. Sie bedankte sich bei den Verantwortlichen von Rüsselsheim für die Ausrichtung sowie dem Vorbereitungs-Team das mit ihren vielen Helfern für die hervorragende Ausarbeitung der Wander-strecken und Tourenbeschreibung gesorgt hatte.
M.Kaiser war beeindruckt vom doch guten Zuspruch ( 220 Teilnehmer) trotz der Terminverlegung auf den 14.Juni. Leider mußten aus diesem Grund jedoch einige Vereine absagen, bzw. fehlten aus den anwesenden Vereinen doch einige Wanderfreunde.
Wie immer bekamen die ältesten Teilnehmer (Karl Michel,89Jahre und seine Frau Hanna, 88Jahre) vom Ausrichter Rüsselsheim eine Auszeichnung.
Alle teilnehmenden Vereine bekamen eine Urkunde mit den von ihnen erwanderten Kilometern. Zusätzlich erhielt der Sieger (DJK E.Rüsselsheim- 860km) den Wanderpokal überreicht.
Alsbald nach der Siegerehrung verabschiedete sich der Großteil der Wanderer, und auch wir Spartaner machten uns auf den Heimweg.
Die DJK SV Sparta erwanderte mit 8 Teilnehmern insgesamt 90km und belegte damit den 5.Platz bei 8 teilnehmenden Vereinen.

G.Eiche

Es wurden insgesamt 2340 km Wegstrecke von den Teilnehmern zurückgelegt.